Von Apolinara Coc Ac

Eine unserer Stipendiatinnen 2012, Apolinara Coc Ac, hat folgenden Brief an unsere Stiftung geschrieben. Sie konnte dank unseres Stipendiums ihre Ausbildung abschließen und arbeitet jetzt im städtischen Gesundheitszentrum. Ihre Abschlussprüfung hat sie so erfolgreich absolviert, dass sie als besondere Ehre die Nationalflagge von Guatemala halten durfte, wie auf dem unteren Bild rechts dokumentiert. Das Bild ganz rechts oben zeigt den Originalbrief, auf dem Foto links oben stehen Apolinara und Francisca, eine weitere Absolventin und Stipendiantin, mit ihren Abschlusszeugnissen. Auf dem Bild  links unten sehen Sie die neuen Stipendiatinnen Santa, Francisca und Bertilia.

Der Brief in der Übersetzung:

Ich schicke Ihnen einen herzlichen Gruß und hoffe, daß Sie gesund sind. Heute ist es mir mittels dieses Briefes eine Freude, Ihnen für die große Hilfe und Unterstützung zu danken, die Sie mir während dieser Zeit gewährt haben. Ohne Ihre Hilfe wäre ich nicht vorwärtsgekommen, denn ich bin eine Person mit geringen Mitteln und ich habe keine Unterstützung von niemandem, deshalb hätte ich dieses Ziel nicht erreicht. Gott gibt uns immer Kraft, ich habe jeden Tag gelernt mit dem Willen vorwärts zu kommen, mir hat dieser Berufsweg von Anfang an gefallen, mein Ziel war der Abschluss und Gott sei Dank hatte ich immer gute Noten, ich hatte die höchsten Qualifikationen in Praxis und Theorie von Anfang an und bis zum Ende der Ausbildung, deshalb hatte ich die Ehre, die Fahne zu halten.
Ich habe Zeit und Verantwortung meiner Ausbildung gewidmet ohne aber meine Aufgaben und Verantwortung als Mutter zu vergessen, manchmal wurden meine Töchter krank und ich hatte das Gefühl, daß alles sehr kompliziert ist, aber trotz allem bin ich vorwärts gekommen, denn Gott hat mich nie allein gelassen… Ich bitte Gott, er möge seinen Segen über jeden von Ihnen ausschütten, ich werde nie vergessen, daß ich mit Ihrer großen Hilfe vorwärts gekommen bin und Sie haben meinen Traum, die Ausbildung abzuschließen wahr gemacht. Ich danke Ihnen unendlich, daß Sie so gute Menschen sind und Gott wird Ihnen helfen so wie Sie Personen geholfen haben, die so bedürftig waren wie ich, denn meine Notwendigkeit, weiterzukommen war wirklich sehr groß,denn es ist meine Pflicht für das Fortkommen meiner Töchter zu sorgen und das werde ich erreichen, jetzt wo ich den Abschluss habe, kann ich eine Arbeit bekommen. Ich bin eine verheiratete Frau, aber leider hat mich mein Ehemann immer sehr schlecht behandelt und er ändert sich niemals. Aber jetzt habe ich eine Ausbildung und kann alleine weiterkommen ohne die Notwendigkeit, seine schlechte Behandlung weiterhin zu ertragen. Denn in dieser Ausbildung habe ich viele Dinge gelernt. Ich habe Sie Alle lieb, ich umarme Sie! Gott möge Sie immer segnen.
Danke, danke und danke.